Herzlich willkommen auf unserer Webseite

Der Rotary Hilfswerk Friedberg e.V. richtet 2022 zum 3. Mal einen Wettbewerb zur Vergabe des Kulturförderpreises JUNGE KUNST aus.

Dieser Preis soll junge Künstler im Alter von 11 – 17 Jahren zur Teilnahme aufrufen.

Der Kulturförderpreis wird in den Sparten MUSIK, KÜNSTLERISCHE GESTALTUNG und LITERATUR vergeben. Das Preisgeld stellt die Raiffeisenbank Kissing-Mering eG als Sponsor zur Verfügung. 

Die Preisverleihung findet am 09. November 2022 in der Aula des Gymnasiums Mering in festlichem Rahmen statt.

Wir fördern junge künstlerische Talente, sprechen ihnen Anerkennung für Ihre Leistungen aus und bieten ihnen eine Bühne für ihr Können.

 

Das zur Verfügung gestellte Preisgeld ist als Honorierung für besondere Anstrengungen gedacht – bedarf es doch – gerade im frühen Jugendalter – eines enormen Fleißes, Disziplin und Ausdauer, um im künstlerischen Bereich Überdurchschnittliches leisten zu können.

 

Veranstalter und Sponsor sind sich einig:

Es ist wichtig, Euch mit diesem Kulturförderpreis zu ehren und auszuzeichnen!

Wenn Ihr auf der Webseite weiterblättert, könnt Ihr Euch informieren über

  • die Grundlegung des Kulturförderpreises durch den Rotary Club Friedberg
  • die Ausschreibungskriterien allgemein sowie für die Sparten Musik, Künstlerische Gestaltung und Literatur im Besonderen
  • die Bewerbungsvoraussetzungen
  • verschiedene Formblätter für die Bewerbung
Bitte beachtet, dass die Anmeldungen für die Teilnahme am Wettbewerb

 

  • nur für Jugendliche im entsprechenden Alter und mit Wohnort, Schulbesuch oder Ausbildungsstelle im Landkreis Aichach-Friedberg gelten und
  • nur mit einer schriftlichen Anmeldung (Formblatt) mit Unterschrift der Erziehungsberechtigten und
  • nur mit Einverständniserklärung für den Datenschutz

angenommen werden können.

Mit dem Wettbewerb möchten wir wichtige Impulse für die Talentförderung geben und dabei ein breites Spektrum abdecken. Als Leuchtturm in der Region soll der Kulturförderpreis JUNGE KUNST künstlerische Maßstäbe setzen und junge Menschen für die Musen begeistern.

Wir freuen uns auf Eure Teilnahme – seid mutig und bewerbt Euch!

Dr. Tilmann Oppel

Präsident des RC Friedberg 2021/2022

Dr. Ulrich Frank

Präsident
 Rotary Hilfswerk Friedberg e.V.

Peter Burnhauser

Vorstandsvorsitzender Raiffeisenbank Kissing-Mering

Die Jury 2022

Christian Pyhrr
Dirigent und ehemaliger Leiter der Hochschule für Musik Augsburg

Stephanie Hampl Sängerin
Dr. Ulrich Frank.

Carolin Jörg
Professorin für Gestaltung; Hochschule Augsburg


Josef Graf Du Moulin Eckart
Jörg Hilbich

Anton Oberfrank
Realschuldirektor i.R.


Ute Multrus
Stephanie Waldow

MUSIK

KÜNSTLERISCHE GESTALTUNG

LITERATUR

  • Schriftlich auf Formblatt und Einverständniserklärung der Eltern.
  • Mit Angabe des Instruments und der Werke für ein Vorspiel vor der Jury mit kurzem Empfehlungsschreiben der aktuellen Musik-/ Instrumentallehrkraft
  • Diese beiden Formblätter mit Unterschrift der Erziehungsberechtigten bitte per Mail an ulrich.frank@rc-friedberg.de oder per Post an folgende Adresse schicken:
    Raiffeisenbank Kissing-Mering eG, Münchener Str. 11, 86415 Mering; Stichwort: JUNGE KUNST 2022
    • Schriftlich auf Formblatt und Einverständniserklärung der Eltern.
    • Diese beiden Formblätter mit Unterschrift der Erziehungsberechtigten bitte per Mail an gestaltung@rc-friedberg.de oder per Post an folgende Adresse schicken:
      Raiffeisenbank Wittelsbacher Land eG, Münchener Str. 11, 86415 Mering; Stichwort: JUNGE KUNST 2022
    • Abgabe eines Werkes oder einer Werkgruppe zu einem vorgegebenen Thema an o.g. Adresse oder bei allen Zweigstellen der Raiffeisenbank Wittelsbacher Land eG, mit schriftlicher Erklärung, dass das Werk selbst gestaltet wurde
    • Schriftlich auf Formblatt und Einverständniserklärung der Eltern.
    • Diese beiden Formblätter mit Unterschrift der Erziehungsberechtigten bitte per Mail an literatur@rc-friedberg.de oder per Post an folgende Adresse schicken:
      Raiffeisenbank Wittelsbacher Land eG, Münchener Str. 11, 86415 Mering; Stichwort: JUNGE KUNST
    • Abgabe eines Textes zu einem vorgegebenen Thema an o.g. Adresse oder an literatur@rc-friedberg.de mit schriftlicher Erklärung, dass das Werk selbst verfasst wurde
  • Ein Soloinstrument (ggf. mit Begleitung)
  • Ein schneller und ein langsamer Satz aus Werken unterschiedlicher Stilepochen
  • Vorspieldauer: Gesamtzeit 12 – 15 Minuten
  • Für eine Vorauswahl mailt jede_r Bewerber_in ein Stück (maximal 3 Minuten) als Audiofile mit schriflicher Bestätigung, dass das Werk selbst eingespielt wurde, an die folgende E-Mail-Adresse: ulrich.frank@rc-friedberg.de
  • Die Jury wählt aus den eingegangenen Bewerbungen Teilnehmer_innen für ein nicht öffentliches Vorspiel aus. Diese Entscheidung der Jury geht den Bewerber_innen bis zum 10. Oktober 2022 schriftlich zu
  • Das nicht öffentliche Vorspiel findet am Samstag, den 29.10.2022 statt (Aula Gymnasium Mering)
  • Im Anschluss an das Vorspiel findet auf Wunsch des / der Kandidaten_in eine kurze fachliche Beratung durch die Jury statt
  • Ein Werk / Werkgruppe zu dem vorgegebenen Thema: „Unverhofft…“
  • Jeden Tag treffen wir auf viele verschiedene Menschen, sei es in der Schule, auf der Straße, beim Sport oder im Urlaub. Doch manche Begegnungen sind besonders und unverhofft. Lass uns an einer solchen Begegnung teilhaben und setze diese bildhaft um. Ist es der Beginn einer wunderbaren Freundschaft? Eine Begegnung, die neue Perspektiven und Lebenswege aufzeigte? Unter welchen Umständen fand dieses Zusammentreffen statt?
  • Format bzw. auf einer Grundfläche von max. 50 x 70 cm, als Einzelwerk oder Serie
  • Freie Gestaltung in Form von Zeichnungen / Malereien / Collagen / Fotos / Objekten / Modellen
  • Ein Text zu dem vorgegebenen Thema: „Unverhofft…“
  • Eine unverhoffte Begegnung oder ein überraschendes Ereignis? Ein Sprichwort heißt „Unverhofft kommt oft!“ Möchtest Du über ein unverhofftes Ereignis schreiben, einen sonderbaren Zufall, eine einschneidende Veränderung, eine schmerzliche Enttäuschung vielleicht, über einen hoffnungsfrohen Aufbruch, eine neue Aufgabe, eine besondere Herausforderung – ein erfreuliches Kennenlernen, eine Begegnung mit einem besonderen Menschen oder einem liebgewonnenen Tier, den Beginn einer wundervollen Freundschaft? Eine Begegnung, die neue Perspektiven und Lebenswege aufzeigte? Selbst erlebt oder ausgedacht…? Erzähle Deine Geschichte in einem kurzen Text oder in Form eines Gedichtes…
  • Freie Textgattung / freie Stilart
  • Maximal 3-4 Seiten (zu je 1800 Zeichen)

Die Sponsoren

Rotary vereint Persönlichkeiten aus allen Kontinenten, Kulturen und Berufen, um weltweit Dienst an der Gemeinschaft zu leisten und um zu einer besseren weltweiten Verständigung beizutragen. Seit der Gründung des ersten Clubs durch vier Freunde vor mehr als 100 Jahren in Chicago hat sich Rotary zu einem weltumspannenden Netzwerk engagierter Männer und Frauen entwickelt, die eine gemeinsame Vision verfolgen. Sie wollen denen zur Seite stehen, die sich nicht selbst helfen können: im lokalen Umfeld der eigenen Gemeinde und in internationalen humanitären Hilfsprojekten. 

Dabei stehen, angelehnt an die sogenannten Millenium Development Goals der UNO, folgende Bereiche besonders im Fokus:

  • Frieden und Konfliktprävention/-lösung
  • Krankheitsprävention und-behandlung
  • Wasser und Hygiene
  • Gesundheitsfürsorge für Mütter und Kinder
  • Elementarbildung
  • Wirtschafts- und Kommunalentwicklung
1. Preis (Kategorie Kunst) Lena Kramer

Und das sind unsere Gewinner des Rotary Kulturförderpreises Friedberg 2021

MUSIK

1. Preis: Jacob Kramer

2. Preis: Linda Bernert & Thadeus Henschel

3. Preis: Katja Graf & Joshua Fritz

 

Auszeichnung als Young Artist:

Konstantin Kreft
Francesco Ciliberto
Helena Müller
Ludwig Henschel
Korbinian Möck

KÜNSTLERISCHE GESTALTUNG

1. Preis: Lena Kramer

2. Preis: Hysam Ahmedy

3. Preis: Jakob Grimm

 

Anerkennungspreis:

Helena von Ciriacy-Wantrup
Fabian Mairgünther
Theresa Weighardt
Marlene Willibald 

 

LITERATUR

1. Preis: Thadeus Henschel

2. Preis: Sophie Tränkl & Johanna Schnitzhofer 

 

 

Anerkennungspreis:
Ida Weighardt
Sarah Kellmann

Impressionen der Preisverleihung 2019 im Wittelsbacher Schloss Friedberg